IHK-geprüfte
Schädlingsbekämpfer
Kostenlose und direkte Hilfe:
0800 501 0 502
oder
mailen Sie uns

Ameisen bekämpfen

Ameisen sind nicht per se Schädlinge. Ganz im Gegenteil: In der freien Natur sind die kleinen Krabbler sogar ausgesprochen nützlich. Doch es gibt Ausnahmen. Einige Ameisenarten wie beispielsweise die Pharaoameise oder Holzameisen richten tatsächlich Schaden an – insbesondere dann, wenn sie sich nicht in ihrem eigenen Ökosystem bewegen, sondern im menschlichen Wohnumfeld. Von einem Ameisenbefall in den eigenen vier Wänden gehen zahlreiche Risiken und Gefahren auf, die wir hier für Sie zusammengestellt haben.

Risiken und Gefahren bei Ameisenbefall

Hygieneschäden: Einige Ameisenarten können Krankheitserreger verbreiten und übertragen – beispielsweise die Pharaoameise. In diesem Fall ist eine besonders rasche Schädlingsbekämpfung dringend nötig!

Gesundheitsschäden: Nicht nur von übertragenen Krankheitskeimen geht Gefahr aus. Ameisen selbst verspritzen Ameisensäure – bei Allergikern kann diese zu heftigen und sogar lebensbedrohlichen Schockreaktionen führen. Auch das ist ein Grund, weshalb Sie Ameisen im Haus möglichst rasch bekämpfen sollten.

Vorratsschäden: Ameisen sind immer auf der Suche nach Nahrungsmitteln mit hohem Zucker- und Eiweißgehalt. Dabei dringen sie in Küchenbereiche und Lagerräume ein und können große Mengen an Lebensmitteln verunreinigen. Zögern Sie nicht, hier auf professionelle Hilfe bei der Schädlingsbekämpfung zurückzugreifen.

Materialschäden: Ameisen können die Fugenfüllung zwischen Gehwegplatten herauslösen, sodass diese sich lockern. Erhöhte Unfallgefahr ist die Folge – zusammen mit notwendigen Sanierungskosten. Im Wohnbereich fungieren vor allem Holzameisen als Materialschädlinge – greifen sie tragende Holzkonstruktionen an, kann auch dies gleichermaßen teuer wie gefährlich werden.

Pflanzenschäden: Sowohl bei den Zimmerpflanzen als auch im Garten kann Ameisenbefall mittelbar zu empfindlichen Schäden führen. Weil Ameisen Honigtau lieben, schützen sie die Blattläuse, die diesen absondern. In der Folge vermehren sich die Blattläuse, befallen und zerstören immer mehr Pflanzen. Damit es soweit nicht kommt, sollten Sie eine professionelle Ameisenbekämpfung in Betracht ziehen.

Ameisen professionell bekämpfen – wann ist das nötig?

Treten nur vereinzelte Ameisen im Haus auf, genügen bisweilen tatsächlich Hausmittel, um sie zu bekämpfen. Doch bei einem tatsächlichen Ameisenbefall kommt es auf systematische und professionelle Schädlingsbekämpfung an. Wann ist das der Fall?

- Der Ameisenbefall ist ausgesprochen stark. Eine Ameisenplage in den eigenen vier Wänden kann Ihre Lebensqualität empfindlich beeinflussen. Wenn es in Küche und Vorratsschränken nur noch krabbelt und selbst Dichtungen wie am Kühlschrank die hungrigen Ameisen nicht mehr abhalten, sollten Sie professionelle Unterstützung suchen.

- Der Ameisenbefall ist wiederkehrend. Kommen die krabbelnden Plagegeister jedes Jahr aufs Neue zurück, wird das meist durch eine dauerhafte Schwachstelle in der Hauskonstruktion ermöglicht. Diese gilt es ausfindig zu machen und zu beheben, um ein weiteres Eindringen von Ameisen zielgerichtet zu vermeiden. Auch dabei kann eine professionelle Schädlingsbekämpfung helfen.

- Das Ameisennest befindet sich innerhalb der Wohnung. In diesem Fall sind umgehend Gegenmaßnahmen einzuleiten – die Hilfe eines versierten Fachmanns ist dabei unverzichtbar.

- Es sind schädliche Ameisenarten im Haus. Vor allem bei Pharaoameisen und Holzameisen ist Vorsicht geboten, da diese als Gesundheits- bzw. Materialschädlinge in Erscheinung treten können. Bevor es hier zu ernsten Schäden kommt, sollten Sie eine professionelle Ameisenbekämpfung in die Wege leiten.

Hände weg von Baumarktmitteln!

Insbesondere in Onlineforen wird häufig zu Ameisenspray und anderen Mitteln aus dem Baumarkt geraten. Doch diese vermeintlichen Hilfsmittel schaden letztlich mehr, als sie nützen. Zwar tötet Ameisenspray tatsächlich die Ameisen, die mit ihm in Kontakt kommen – das betrifft aber nur einen Bruchteil der Population, und gerade die Königinnen im Ameisennest werden nicht erreicht.

Ein unschöner Nebeneffekt von Ameisenspray: Zur Vermeidung suchen die Schädlinge nach alternativen Wegen – die Plage breitet sich also noch weiter aus. Gerade bei Materialschädlingen wie Holzameisen kann dies katastrophale Folgen haben.

Ameisenbefall erfolgreich bekämpfen

Unsere Schädlingsbekämpfer kennen sich mit Ameisen bestens aus. Durch ein profundes Know-How rund um die typischen Lebensweisen verschiedener Ameisenarten können unsere Experten ihre Einsätze stets optimal auf die jeweilige Befallssituation abstimmen. Dabei nutzen sie hochwertige, zertifizierte und sichere Präparate.

Unser Dienstleistungsangebot umfasst:

- Identifizierung der Ameisenart
- gründliche Inspektion des Befallsortes
- fundierte Einordnung der Befallsstärke
- klare Definition eines Bekämpfungsziel
- Ableitung der optimalen Maßnahmen für eine effiziente Ameisenbekämpfung

Wie können wir helfen?