IHK-geprüfte
Schädlingsbekämpfer
Kostenlose und direkte Hilfe:
0800 501 0 502
oder
mailen Sie uns

TIPPS BEI FLÖHEN

Flohbefall in der Wohnung: keine angenehme Vorstellung. Doch es gibt Vorsichtsmaßnahmen, mit denen Sie das Risiko deutlich reduzieren können.

Flohbefall vorbeugen: Das sind unsere Top-5-Tipps
  1. Regelmäßig staubsaugen. Die Schlafstellen Ihrer Haustiere sowie Teppiche sollten Sie regelmäßig säubern: Das beseitigt Flöhe und Flohlarven. Eine hohe Saugleistung ist besonders effektiv. Es kommt auch auf die richtige Entsorgung an: Am besten ist es, den Staubsaugerbeutel sofort wegzuwerfen.
  2. Hunde- und Katzenbetten im Freien abklopfen. Es lohnt sich, das nicht in der Wohnung zu tun: Gründliches Ausschütteln entfernt auch Flöhe und ihre Larven – im Freien werden Sie diese optimal los.
  3. Hunde- und Katzenbetten regelmäßig waschen. Am besten ist ein wöchentlicher Rhythmus und mindestens sechzig Grad Waschtemperatur – das entfernt Flöhe und tötet Eier und Larven ab.
  4. Umsicht beim Möbelrücken. Wenn Sie Betten von einem Zimmer ins andere bewegen (oder auch nur Bettvorleger), gehen Sie möglichst vorsichtig zu Werke: Sie könnten auf diese Weise auch Flohlarven oder -eier übertragen – und so leichten Flohbefall ausweiten.
  5. Auf Teppich verzichten. Wenn Sie die Wahl haben, positionieren Sie Hunde- und Katzenbetten auf Fliesen- oder Holzboden: So können Flöhe sich schwerer festsetzen.

Was tun bei Flohbefall?

Ist doch schon Flohbefall vorhanden, werfen Sie einen Blick auf unsere Flohbekämpfung für Privatkunden bzw. Flohbekämpfung für Geschäftskunden.

Unser mobiler Bereitschaftsdienst steht Ihnen schnell und effektiv zur Seite, um Flohbefall wirksam und nachhaltig zu entfernen. Rufen Sie uns an, um weitere Informationen zu erhalten oder direkt einen Besuchstermin mit unseren Spezialisten zu vereinbaren.

Wie können wir helfen?