IHK-geprüfte
Schädlingsbekämpfer
Kostenlose und direkte Hilfe:
0800 501 0 502
oder
mailen Sie uns

Rattenbekämpfung für Unternehmen

Von Ratten geht ein enormes Gesundheitsrisiko aus, denn die Tiere übertragen die Erreger zahlreicher Krankheiten und schleppen Parasiten ein. Zusätzlich sind die Schadnager üble Hygieneschädlinge: Sie verunreinigen durch Fraßschäden und Fäkalien nahezu alle Arten von Produkten und Lebensmitteln. Auch angenagte Kabel und Schäden an elektrischen Anlagen verursachen jährlich Kosten in Millionenhöhe. Neben kostspieligen Reparaturen kommen nicht unerhebliche Sicherheitsrisiken hinzu, da von Ratten beschädigte Elektronik auch zu Bränden führen kann.

Bei Verdacht auf Rattenbefall im Unternehmen sollten daher umgehend Fachleute für eine professionelle Rattenbekämpfung herangezogen werden. Schnelligkeit ist hier mehr als eine hohle Phrase: Ratten vermehren sich tatsächlich in rasender Geschwindigkeit. Weibliche Ratten haben eine Tragzeit von knapp drei Woche und können drei- bis sechsmal pro Jahr werfen – im Schnitt sieben Junge je Wurf. Wie rasch sich ein Befall ohne professionelle Gegenmaßnahmen vergrößert, ist somit leicht auszurechnen.

Unsere Fachleute setzen auf ein breites Repertoire moderner Bekämpfungsmaßnahmen, die je nach Befallssituation zu maßgeschneiderten Lösungen kombiniert werden können. Dazu zählen der fachkundige Einsatz von Köderboxen und Präparaten, die auch auf sensible Einsatzumgebungen abgestimmt werden können.

Wirtschaftliche Folgen eines Rattenbefalls

Schon in Privathaushalten ist ein Rattenbefall mehr als unangenehm. Für Unternehmen kann eine Rattenplage jedoch weitreichende Konsequenzen haben. Vor allem die wirtschaftlichen Folgen sind vielfältig und können im schlimmsten Fall das Aus für das geschädigte Unternehmen und den Verlust zahlreicher Arbeitsplätze bedeuten.

→ Wird eine Rattenplage publik, wirft das kein gutes Licht auf ein Unternehmen. Vor allem im Hinblick auf Hygiene und Sicherheit werden sich Kunden verunsichert zeigen – es kommt zu einem massiven Imageverlust.

→ Der nächste Schritt sind rückläufige Kundenzahlen und empfindliche Umsatzverluste.

→ Auch die direkt durch Ratten verursachten Materialschäden und Produktionsausfälle bedeuten enormen finanziellen Schaden für das Unternehmen.

→ Eine ähnliche Bedeutung haben die Mehrkosten für Reklamationen und Chargenrückverfolgung.

→ Ein Rattenbefall wird in der Regel auch von der amtlichen Lebensmittelkontrolle geahndet: Rattenplagen können einen Verstoß gegen Verordnungen zur Lebensmittelhygiene darstellen. Die Folge: Bußgelder aufgrund von Hygienebeanstandungen.

→ Der Imageverlust kann weiterhin zum Wegfall lukrativer Großaufträge führen – im schlimmsten Fall sogar bis zum Unternehmensruin.

Eine Rattenplage kann Ihr Unternehmen somit in vielerlei Hinsicht empfindlich schädigen. Wer einen Rattenbefall ignoriert oder die Kosten für eine professionelle Schädlingsbekämpfung sparen will, zahlt also möglicherweise an anderer Stelle einen deutlich höheren Preis. Von einer frühzeitigen Bekämpfung von Ratten hängt eine Menge ab: Setzen Sie nicht den Erfolg Ihres Unternehmens und die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter aufs Spiel, sondern sorgen Sie bei Rattenbefall für eine rasche und professionelle Lösung. 

Rattenarten

Welche Rattenarten gibt es in Deutschland überhaupt – und welche stellen ein Problem dar?

Bei Rattenbefall handelt es sich meist um Wanderratten (Rattus norvegicus), die mit vierzig Zentimetern deutlich größer sind als die gemeine Hausratte. Wanderratten bringen bis zu 500 Gramm auf die Waage, der Schwanz ist im Verhältnis zum Körper eher kurz. In der Regel leben Wanderratten in selbstangelegten Tunnelsystemen, im städtischen Raum sind sie auch in der Kanalisation anzutreffen.

Die Hausratte (Rattus rattus) stammt strenggenommen von der Wanderratte ab. Mit sechzehn bis vierundzwanzig Zentimeter Körperlänge ist sie kleiner als diese, deutlich schlanker und leichter – sie wiegt im Schnitt zwischen 150 und 200 Gramm. In unseren Breitengraden leben Hausratten gern in menschlichen Siedlungen und richten sich lieber dort ihre Schlupfwinkel ein, anstatt selbst Gänge zu graben. In Deutschland werden sie zunehmend durch die Wanderratte verdrängt.

Wie lässt sich Rattenbefall identifizieren?

Ratten sind nicht nur vorsichtig und schlau, sondern auch nachtaktiv – dadurch bleiben sie oft lange unentdeckt. Dennoch hinterlassen Ratten auch Spuren, die eindeutige Hinweise auf Rattenbefall in der näheren Umgebung bieten. Ein Beispiel sind Fraß- und Nagespuren: Weil Rattenzähne ständig wachsen, sind die Tiere auch jederzeit eifrig am Nagen, um sie gezielt abzunutzen.

Weitere Indizien für einen Rattenbefall sind:

- Kratz- und Scharrgeräusche z.B. unter dem Fußboden oder in Zwischendecken
- Rattenkot
- markanter, ammoniakähnlicher Eigengeruch, besonders deutlich wahrnehmbar in geschlossenen Räumen
- Biss- und Nagespuren (z.B. an Kabeln sowie an Lebensmittelverpackungen)
- Rattennester und beim Bau verwendete Materialien (Zeitungspapier, Stoffreste)
- Rattenbaue im Garten (z.B. in Komposthaufen)

Warum professionelle Rattenbekämpfung?

Einen Rattenbefall im Unternehmen sollten Sie niemals auf die leichte Schulter nehmen. Die rasche Vermehrung und Ausbreitung von Ratten kann auch aus einem zunächst harmlos wirkenden Befall gleichsam im Handumdrehen eine ernstzunehmende Rattenplage machen, die beträchtliche Sicherheits- und Gesundheitsrisiken für Belegschaft, Lieferanten und Kunden mit sich bringt. Hinzu kommen Verstöße gegen Bestimmungen zur Lebensmittelhygiene und ihre entsprechenden Konsequenzen.

Bei Rattenbefall sollte daher stets so schnell wie möglich eine professionelle Rattenbekämpfung in die Wege geleitet werden. Die sachgemäße und erfolgreiche Bekämpfung von Ratten stellt eine Herausforderung dar, die unbedingt in die Hände von Experten gehört. Denn jede Befallssituation ist unterschiedlich. Laienhafte Maßnahmen oder schematische Lösungen helfen somit nicht weiter. Wir setzen stattdessen auf ein flexibles System aus Köderboxen und wirksamen Präparaten, die jeweils passgenau auf die jeweilige Situation abgestimmt werden.

Unsere Fachleute verfügen über das notwendige Know-How, um die Schädlingsbekämpfung ganzheitlich und fundiert anzugehen: Zunächst wird das betroffene Gebäude auf Schwachstellen untersucht, um die potenziellen Einwanderungswege der Ratten zu identifizieren. Entsprechende Löcher, Risse und andere Öffnungen werden versiegelt. Zusätzlich zu den Bekämpfungsmaßnahmen im Inneren des Gebäudes wird eine ergänzende Außenbeköderung auf dem Betriebsgelände vorgenommen. So werden künftige Zuwanderung und Befall systematisch unterbunden.

Prävention wird bei uns großgeschrieben. Neben konkreten Maßnahmen zur Rattenbekämpfung bieten wir auch Monitoring-Lösungen an. So kann speziell in sensiblen Arealen wie Produktions- oder Küchenbereichen ein Befall frühzeitig erkannt werden – besonders wichtig, da in solchen Bereichen kein Gift eingesetzt werden sollte und alternative Methoden am besten wirken, wenn der Rattenbefall noch nicht zu weit fortgeschritten ist.

Unser Bereitschaftsdienst ist für die besonderen Belange von Unternehmen sensibilisiert und bietet Ihnen diskret, zügig und effizient Unterstützung bei der professionellen Rattenbekämpfung. Zu unserem Repertoire zählen dabei maßgeschneiderte Lösungen sowohl für den Innen- als auch für den Außenbereich.
Zusätzlich beraten und helfen wir auch zuverlässig bei allen anderen Schädlingsproblemen.

Sie wünschen mehr Informationen darüber, wie Sie einen möglichen Rattenbefall feststellen oder gegen ein konkretes Rattenproblem vorgehen sollen? Rufen Sie uns an, um zeitnah einen Termin mit einem unserer Experten zu vereinbaren.
 Nach oben

Wie können wir helfen?